Pädagogik

  • Musik fördert die Konzentrationsfähigkeit
  • Musik regt in angenehmer Weise die Phantasie an
  • Frühbegabungen können rechtzeitig erkannt werden
  • Musizieren ist damit eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung

Welche Rolle spielt Musik bei der kindlichen Entwicklung ?

In Zeiten von unzähligen Angeboten an elektronischen Unterhaltungsmedien verkümmern wichtige soziale Eigenschaften:

  • Kommunikation
  • emotionale Fähigkeiten
  • Kreativität
  • Aufgeschlossenheit
  • Gemeinsinn

“Bei manchen Kindern ist es kaum mehr in den Griff zu bekommen”, berichtet eine Erzieherin in einem Großstadtkindegarten, “da die Kinder auch unter der Woche zu Hause viele Stunden vor dem Fernseher oder Computer verbringen”.

Kinder sind fähig und bei entsprechender sanfter Anleitung bereit, Aggression und destruktive Energien unter dem positiven Einfluß von Musik in produktive Energien umzuwandeln. Dazu ist es notwendig, sie Musik nicht nur passiv erleben und konsumieren zu lassen.

Den Kindern wird durch das Musizieren bewußt:

Es gibt an Regeln gebundene Aktivitäten, die trotz der Notwenigkeit von Disziplin Freude machen und die Seele erleichtern.

Eine gewaltfreie Welt durch Musik, durch Singen, so unglaublich es auch klingen mag, könnte Wirklichkeit werden. Es sind die kleinen Dinge, die große Veränderungen bewirken können. Ausnahmen werden auch sicherlich weiterhin die Regel bestätigen, aber im Kampf gegen die “Null:Bock” und “No Future”- Mentalität ist die Musik ein einfaches und nebenwirkungsfreies Mittel.

Geben Sie ihrem Kind die Chance, aktiv zu sein. Lassen Sie sie nicht vor dem Fernseher kulturell verhungern.

Musizieren und vor allem singen Sie mit ihren Sprößlingen. Geben Sie ihre Kinder in qualifizierte Hände, und helfen Sie alle mit, sie dadurch zu Menschen zu erziehen, die dann alle oben genannten Qualitäten und Eigenschaften besitzen werden.